Das SEO für mei­ne Sei­te habe ich vie­le Jah­re ver­nach­läs­sigt. Doch irgend­wann frag­te ich mich, war­um Tex­ter mit weni­ger Erfah­rung viel bes­ser gerankt waren. Der Beginn eines lan­gen Lern­pro­zes­ses. Eines sehr erfolg­rei­chen übri­gens:

SEO vom Texter
Von Platz 140 auf Sei­te 1. Mit den rich­ti­gen Tex­ten.

Bei SEO gilt: Ehr­lich blei­ben!

Eines vor­weg: Es gibt kei­ne „Tricks“, mit denen sich Such­ma­schi­nen dau­er­haft mani­pu­lie­ren las­sen. Goog­le ändert stän­dig sei­ne Ran­king-Algo­rith­men. Wer ver­sucht, z.B. durch Key­word-Spamming, die Rele­vanz hoch­zu­trei­ben, lan­det ganz schnell ganz weit hin­ten in den Such­ergeb­nis­sen. Goog­le ist ein stren­ger Her­bergs­va­ter und straft ger­ne ab.

Auch „Link­far­men“, die allein dazu bestimmt sind Backlinks zu erzeu­gen, soll­ten mitt­ler­wei­le der Ver­gan­gen­heit ange­hö­ren. Es gilt: ehr­lich blei­ben und rele­van­ten Con­tent lie­fern. Wenn Ihre Kun­den Sie gut fin­den, fin­det Sie auch Goog­le bes­ser. Sie erhal­ten Klicks und Backlinks. Ihr Ran­king steigt. Das Leben ist schön.

Mit SEO vom Texter an die Spitze

Auf geht’s!

Am Anfang steht die Key­word-Recher­che. Mit wel­chen Wor­ten suchen Kun­den im Netz nach Ihren Leis­tun­gen? Erstel­len Sie eine Lis­te der wich­tigs­ten Key­word-Kom­bi­na­tio­nen anhand des Such­ver­hal­tens Ihrer Ziel­grup­pe und sor­tie­ren Sie die­se nach ihrer Rele­vanz. Der wich­tigs­ten Kom­bi­na­ti­on gehört die Start­sei­te.

Struk­tu­rie­ren Sie Ihre Inhal­te so, dass Sie nicht stän­dig wie­der­ho­len müs­sen, was Sie bereits anders­wo geschrie­ben haben. Such­ma­schi­nen lie­ben kla­re Struk­tu­ren mit erkenn­ba­ren The­men­schwer­punk­ten.

Auf die SEO-gerech­te Beschrif­tung von Sei­ten­ti­teln, Meta­tex­ten, Links, Bil­dern etc. will ich nicht wei­ter ein­ge­hen. Das Inter­net ist vol­ler Tipps und Anlei­tun­gen, wie’s gemacht wird. Eine extrem hilf­rei­che Sei­te ist z.B. der Digi­ta­le Unter­neh­mer. Dort steht im Grun­de alles, was Sie wis­sen müs­sen um Ihr Ran­king zu ver­bes­sern.

SEO vom Tex­ter: Con­tent span­nend erzählt.

Viel wich­ti­ger ist: Such­ma­schi­nen wol­len Text. Viel Text! 300 Wor­te pro Sei­te soll­ten es schon sein, um von Goog­le als rele­vant wahr­ge­nom­men zu wer­den. Bes­ser sind 900. Ganz schön viel, gera­de wenn man das Tex­ten nicht gewohnt ist. (Die­ser Arti­kel hat bis jetzt 291 Wor­te, Zeit für eine klei­ne Kaf­fee­pau­se…)

Wei­ter im Text.

300 bis 900 Wor­te: Schaf­fen Sie es, Ihr Publi­kum über die­se Stre­cke bei Lau­ne zu hal­ten? Das ist wich­tig, denn wenn die Besu­cher schnell wie­der absprin­gen, ist das schlecht fürs Ran­king.

Rele­van­te Infor­ma­tio­nen span­nend erzählt – that’s it.

Oder Sie machen es sich leicht und fra­gen ein­fach mich: Nach dem infor­ma­ti­ven Erst­ge­spräch, das übri­gens kos­ten­los ist, sind Sie schon ein gutes Stück wei­ter auf dem Weg zum effek­ti­ven SEO für ein tol­les Ran­king.

Der Kaf­fee geht dann auf Sie.

 

Zu mei­nen Arbeits­pro­ben »

Die Evo­lu­ti­on von maiertext.de »