Spott-Spot

Der Werbetexter zum Thema: Kostenlose Tipps und Tricks für Werbetexte

Dienstag, 25. November 2008

Niemand würde einen Zahnarzt fragen, wie man sich Zahnersatz aus Baumarktkrempel selbst basteln kann. Und niemand käme je auf die Idee, einen Schreiner, den er gerade in den gelben Seiten gefunden hat, zu löchern, wie man Einbauschränke in Eigenleistung zimmert. (weiterlesen…)

Wildes Leben

Freitag, 23. September 2011

Vielen Dank an Marco Cancian, der eine herrlich kaputte Nummer mit neuem Mastering zu rumpelig-aktuellem Leben erweckt hat!

Wildes Leben: Ein Song aus den 90ern, als man Autos nicht doof und hinterfotzig abfackelte, sondern spaßeshalber richtig klaute, um sich eine lustige Zeit zu machen, bevor man sie ordentlich irgendwo abstellte, wo sie gefunden werden konnten. Aus einer Ära des zu-viel-von-allem. – Wir waren jung und hatten das Geld.

Nostalgie: Die unbestimmte Sehnsucht nach einem Früher, als alles besser war, sogar die Jugendkriminalität. Was für erbärmliche Neid-Veranstaltungen der Pöbel von heute dagegen abgibt. Aus purem Mangel an Mut und Herzensbildung. ;)

GAU!

Dienstag, 5. April 2011

25 Jahre nach Tschernobyl
ist GAU einmal mehr das Wort der Stunde. Fukushima zeigt: Wenn Fachleute und staatliche Autoritäten gemeinsam ein lokales Problem in Angriff nehmen, wird daraus im Handumdrehen eine globale Katastrophe. Als hätte es nicht ausgereicht, das Land zu verwüsten, muss in einem Akt von Harakiri gleich auch der Pazifik kontaminiert werden.

Dass die Folgen für uns alle lange unklar bleiben, darf als gesichert gelten. Die Kooperation der IAEA (International Atomic Energy Agency) und der WHO (World Health Organisation) hat bereits nach Tschernobyl nicht untersucht, was der Fallout für die Bewohner Zentral- und Westeuropas bedeutet. Der Torch-Report schließt diese Lücke.

Lesen auf eigene Gefahr!
Ihr Glaube daran, dass irgendjemand “da oben” weiß, was er tut, oder sich einen Deut um das Wohlergehen und die Gesundheit von ein paar Millionen Menschen schert, könnte einfach so hinweggefegt werden. Tsunamigleich sozusagen.

Vergleichsweise lustig
nimmt sich dagegen der Kommunikations-Gau rund um ein Gebräu namens E10 aus, das den Autofahrern quasi per Dekret zwangsverordnet werden sollte. Das konfrontative Procedere an den Tankstellen zeugt von einem Ausmaß an Arroganz und Ignoranz, das die Frage aufwirft, ob die Luft in den oberen Sphären so dünn ist, dass sie massenhaft Hirnzellen absterben lässt.

Das Milliardenprojekt wurde allein anhand eines fotokopierten Din A4 Zettels kommuniziert, der im Tankstellenshop auslag. Darauf: Telefonnummern, die der Verbraucher gefälligst anzurufen hatte, um VOR dem Tanken herauszufinden, ob sein Automobil den neuen Stoff auch verträgt. Das Problem: in den Kassenraum geht man grundsätzlich NACH dem Tanken, weshalb sich an der Super-Zapfsäule lange Schlangen bildeten und die neuen E-10-Verabreicher konsequent ignoriert wurden. Erst aus Unwissen. Dann aus Trotz. Und im Endeffekt zu Recht. – Die Strafe für Marketing aus der Hölle.

Liebe Öl-Mafia,
werte Sprit-Lobby, wunderbare Gutmenschen in der Politik: einfach vor der nächsten Zwangsmaßnahme den Werbetexter fragen. Dann klappt’s auch mit der Diktatur dem Umweltschutz.

Kann es sein, dass Politik und Volk immer weiter auseinanderdriften?

Der andere GAU, der mit dem Niedergang einer liberalen Partei und dem “Total-Fallout” diverser Protagonisten zu tun hat, bleibt aus Gründen der Pietät unkommentiert.

Der Werbetexter wird von Tainted Talents adoptiert.

Sonntag, 27. März 2011

Die alte, völlig egale Frage, ob Werbung Kunst ist, wird auch diesmal nicht beantwortet. Aber dass ich plötzlich mittendrin statt nur nebenan bin, freut mich schon gar sehr!
Hier geht’s zum Demo-Download…
http://taintedtalents.twoday.net/stories/16540193/

Weit über’s Meer – der Werbetexter als Musiker und Songschreiber

Samstag, 13. November 2010

Extra für Jürgen:

Weit übers Meer

Der Werbetexter in der KLITSCH.K.O.-Show

Montag, 22. März 2010

Aus verschiedenen Gründen ist der Werbetexter in den Besitz eines “VIP-Tickets” für den Kampf Wladimir Klischko vs. Eddi Chambers gekommen. Allen, die nicht wissen, was ein VIP-Ticket ist, sei gesagt: vor allem sauteuer. Ein Erfahrungsbericht aus erster Hand. (weiterlesen…)